• pmannhard

Velohelm genügt für alle Mofas

Aktualisiert: 21. Dez 2020

Ab 01.02.2019 gilt


Fahrerinnen und -fahrer herkömmlicher Töffli (Motorfahrräder bis 30 km/h ohne Tretunterstützung) können künftig wählen, ob sie einen Motorrad- oder einen Velohelm tragen wollen. Damit werden die Töffli gleich behandelt wie die schnellen E-Bikes.


VRV Art. 3b

auf Fahrzeugen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis 20 km/h und einer Tretunterstützung, die auch über 25 km/h bis maximal 45 km/h wirkt: ein Fahrradhelm, der nach der Norm EN 1078 geprüft ist.


WAS SAGT FM:

Rein von der Geschwindigkeit her betrachtet ist es sicher richtig, dass hier auch ein Velohelm getragen werden kann. Wie aber auch beim Fahrrad gibt es hier verschiedene Fahrstile und Einsatzbereiche. Postaustragen oder Berufsweg? Lenker mit oder ohne Verkehrserfahrung? Ich würde also einem 14 Jährigen Fahrer auf jeden Fall den Motorradhelm empfehlen, hingegen ein Verkehrserfahrener Fahrer der am Sonntag zur Bäckerei fährt um Brötchen zu holen, reicht ein Velohelm völlig aus.


FAZIT:

“Wer auf Nummer sicher gehen will, zieht den Motorradhelm an.”


AUSBILDUNG:

Theorie App für Mofas https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.swift.itheorieasam







LINKS:


Infos zur bfu:

https://www.bfu.ch/de/ratgeber/ratgeber-recht/strassenverkehr/motorradfahrer/motorradhelm/motorradhelme-verkehrsteilnehmer





57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen